Ein Tag in Salzburg

Manchmal muss man einfach mal raus, egal wie weit, egal wohin. Eine andere Umgebung für einen Tag ist für mich immer wie ein kurzer Urlaub. Auch wenn ich diesen Tag innerhalb Österreichs verbracht habe, so war es doch ein Trip weg von Alltag und Co. Außerdem ist es manchmal auch ganz lustig im eigenen Land ein wenig Tourist zu spielen, es gibt ja so vieles zu entdecken! Und Salzburg ist wirklich eine perfekte Stadt, um kleine Gassen und Shops zu entdecken, oder sich auf dem Hausberg zu verlaufen…

Das letzte Wochenende nutzte wir für einen Tagesausflug nach Salzburg. Da es momentan für alle noch unter 26 jährigen das ÖBB-Sommerticket gibt, war die Fahrt quasi geschenkt. Also machten wir uns von Innsbruck aus auf nach Salzburg. Wir haben es auch tatsächlich geschafft den 8 Uhr Zug zu nehmen und waren dementsprechend schon ziemlich früh in Salzburg, perfekt für ein zweites Frühstück. Gesagt, getan. Unser erstes Ziel war ein Café für ein zweites Frühstück, ich habe mir im Vorhinein ein paar Cafés heraus geschrieben. Das erste war auch nicht weit weg vom Bahnhof, perfekt, abgesehen von der Tatsache, dass es genau zu dieser Zeit Betriebsurlaub hatte. Super, also weiter ins Zentrum. Nach längerem Bummeln fanden wir dann zum Ludwig, ja genau das Burger-Restaurant, das es auch in Innsbruck gibt. Wer schon mal dort war weiß, dass es da einen sehr guten Cheesecake gibt ;). Unser zweites Frühstück bestand also aus Cheesecake und Cappuccino, könnte schlechter sein.

Processed with VSCO

Processed with VSCO with c1 preset

Mit neuen Kräften schlenderten wir dann durch die Stadt und erkundigten unter anderem einen Friedhof, auf den wir zufällig gestoßen sind, da der Seiteneingang gleich beim Ludwig war, den Kapuzinerberg und den Mönchsberg sowie unzählige kleine Gässchen in der ganzen Stadt. Wir waren sogar motiviert zur Festung rauf zu laufen, unwissend, dass das mittlerweile Eintritt kostet, wenn man auf den Vorplatz will. Also keine Festung, dafür ging es am Mönchsberg entlang zum M32, das Café und Restaurant im Museum der Moderne. Es ist zwar nicht ganz so günstig, aber die Aussicht ist einfach der Wahnsinn! Auf mehreren Terrassenebenen kann man gemütlich einen Kaffee um 4€ oder einen Hugo um 5,5€ trinken, bevor man dann ein Liftticket bekommt, mit dem man gratis wieder vom Berg runter kommt. Wir waren froh, dass wir nicht alles wieder zurück laufen mussten. Die angeschriebenen 750m von der Festung Hohen Salzburg aus stimmen auf keinen Fall. Wir waren mindestens 20-30min unterwegs und sind keine langsamen Läufer. 😉

Processed with VSCO with c1 preset

Processed with VSCO with c1 preset

Nach dem langen Marsch ging es für ein verspätetes Mittagessen zum Hans W. Hier gibt es Gourmet-Hot Dogs mit Bio-Würsten. Wir waren sehr gespannt und sehr hungrig, vielleicht zu hungrig, weil uns machte der 25cm Hot Dog nicht satt, aber er war nicht schlecht, wenn auch im Internet zu viel gehypt. Aber Hans W. ist auf jeden Fall ein guter Snack für zwischendurch.
Nach dem Essen braucht es natürlich wieder ein Espresso, also ging es wieder quer durch die Stadt zum nächsten Café – Darwin’s. Hier kann man bequem neben dem Kaffeetrinken die vorbeigehenden Leute beobachten.

Processed with VSCO with c1 preset

Danach wurde uns kalt, also ging es zum Aufwärmen in die L’Osteria und möglicherweise auch auf ein paar Gläser Wein.

Processed with VSCO with c1 preset

Was man an einem Tag in Salzburg gesehen haben sollte/ oder möchte:

  • Einen Kaffee oder Spritzer im M32 auf dem Mönchsberg trinken. (nur erreichbar per Lift oder per langem Fußweg von der Festung aus)
  • nach dem Kaffee den Museumsshop im Museum der Moderne besuchen
  • Original Mozartkugeln bei der Konditorei Fürst kaufen (2 Stück in schöner Verpackung um 3,8€ aber seeeehr gut!)
  • Ein Spaziergang auf den Kapuzinerberg mit perfekter Aussicht über die Innenstadt
  • sich durch die Getreidegasse quetschen mit 100.000 anderen Touristen, auch wenn die anderen Straßen praktisch leer sind, diese ist immer überfüllt.
  • Am Samstag auf den Bauernmarkt gehen und sich durchprobieren (am Universitätsplatz)
  • Die Zuckerlwerkstatt besuchen, Wiener-Philharmoniker-Gasse 3

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Verfasst von

Alles rund um Fashion und Lifestyle: DIYs, Upcycling, Reisen und mehr.

2 Kommentare zu „Ein Tag in Salzburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s