Unterwegs in Florenz

Der letztwöchige Post der Montagsträumerei blieb leider aus. Dafür gibt es aber einen triftigen Grund: der erste Urlaub dieses Jahres stand ins Haus! Am Ostermontag ging es ab von Innsbruck aus mit dem Nachtzug nach Florenz (wenn man auf erholsamen Schlaf setzt, eher nicht zu empfehlen). Ein bisschen übermüdet sind wir dann am Dienstagmorgen in der Arno-Stadt angekommen.

Um 6 Uhr morgens um genau zu sein, es war noch dunkel und fast keine Leute waren auf der Straße (auch keine anderen Touristen und das mag was heißen), also beschlossen wir zuerst noch einen Cappuccino zu trinken und zu warten bis es wenigstens ein wenig hell ist um uns auf den Weg zu unserem Hotel zu machen. Um 8 Uhr morgens erkundigten wir die Gegend um unser Hotel ein wenig zu Fuß. Es war ziemlich faszinierend eine so viel besuchte Stadt ganz ohne Menschenschlangen angeführt von Schirm-in-die-Höhe-streckenden-Führern zum ersten Mal auszukundschaften. Vor den geschichtsträchtigen Gebäuden zu stehen, ganz alleine, angefangen von dem berühmten Dom – Santa Maria del Fiore bis zur Ponte Vecchio. Allerdings waren wir noch ziemlich verschlafen und haben uns alles über die nächsten Tage verteilt noch mal genauer angesehen.

DSC05624

Genau das war ein Punkt, der mir an Florenz so gut gefallen hat – es ist alles super zu Fuß zu erreichen. Und so war es auch kein Problem, dass die Lieblingseisdiele für den Nachtisch auf der einen Flussseite war und der Lieblingspaniniladen fürs schnelle Mittagessen auf der anderen Seite. Alles ist super zu erreichen (die Füße haben am Ende ein wenig gelitten). Zum Beispiel sind wir an einem Tag eine ganze Stunde (gut da hätten wir auch die Öffis benutzen können) zu einem Park gelaufen, der zwar von der Ponte Vecchio aus schon gesichtet werden konnte, der sich dann aber doch ein schönes Stückchen gezogen hat. Ziel dieses Marsches war das Streeat – European Foodtruck Festival, welches zufällig genau an unserem Abreisetag anfangen hatte. Das Plakat dafür hatten wir in einer kleinen Nebenstraße einer Nebenstraße der Nebenstraße gefunden, nachdem wir uns ein wenig in den verwinkelten Gassen des centro storico verlaufen hatten. Und so sahen wir dann noch eine ganz andere Seite von Florenz, und konnten uns abseits des Touristenrummels nochmal unserer Lieblingsbeschäftigung – dem schlemmen von verschiedenen Köstlichkeiten widmen.

DSC05851

DSC05849

Ja, Florenz ist ein wahrer Traum für jeden Feinschmecker und Bauchvollschlager. Angefangen bei Espresso um 80c und köstlich gefüllten Cornettos um 1€ bis hin zu Pizza, Paninis, Schiacciata, Gelato und vieles mehr. Ich habe wirklich alles gekostet und für sehr gut befunden. Neben allen – für mich – wichtigen Sehenswürdigkeite besichtigen, war die Hauptbeschäftigung des Tages immer eins, nämlich Essen. Köstlichkeiten probieren, weiter die Straße hinunter laufen und beim nächsten Laden wieder was probieren. Zwischendurch gegen diese ermüdende Anstrengung noch einen hervorragenden Caffè trinken, ein wenig Leute beobachten und dann nochmal alles von vorne.

Falls zufällig jemand demnächst Florenz besucht oder Lust bekommen hat Florenz zu besuchen, habe ich meine gefundenen Restaurants, Imbisse, Gelaterias dokumentiert. Es folgt noch ein Zusatzbericht mit allen notwendigen Infos und Fotos in den nächsten Tagen. Florenz war wirklich ein super Trip! Einen, den ich sofort wieder machen würde und nur jedem empfehlen kann. Wer gerne gut isst, vieles zu Fuß erreichen und erkunden möchte und auf grandiose Architektur steht, ist hier genau richtig.

1

2

3

4

DSC05808

Also ab in die Stadt am Arno! xx K

Advertisements

Verfasst von

Alles rund um Fashion und Lifestyle: DIYs, Upcycling, Reisen und mehr.

2 Kommentare zu „Unterwegs in Florenz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s